Radio-Kurzfeature von Axel Gauster

Sprecher: Axel Gauster

Online-Text, Fotos: Axel Gauster

© 2018 NGG-Region Aachen

Länge: 12'27" Format: mp3pro 96kbps 44,1 kHz 16bit DAB JointStereo

Aachen, 24. Februar 2018. Hans Theis, Vorsitzender des Regionsvorstandes der NGG-Region Aachen begrüßt die Delegierten. Zirka einhundert Menschen füllen den Saal. Delegiertenkonferenz der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten der Region Aachen.

Und natürlich sind auch Ehrengäste mit ihren Grußbotschaften da. Ralf Woelk zum Beispiel, Geschäftsführer des DGB Region NRW Süd-West Aachen. „Wir haben in diesem Jahr einen sehr starken Auftakt hingelegt. Den neuen Tarifvertrag der IG Metall,“ sagt er.

v.l.o.n.r.u.: Hans Theis, Regionsvorsitzender NGG Aachen; Mohamed Boudih, Geschäftsführer NGG Köln; Leo Müller, Betriebsrat und Mitglied im Regionsvorstand NGG Aachen; Achim Schyns, Geschäftsführer IG Metall Aachen; Ralf Woelk, Geschäftsführer DGB
v.l.o.n.r.u.: Hans Theis, Regionsvorsitzender NGG Aachen; Mohamed Boudih, Geschäftsführer NGG Köln; Leo Müller, Betriebsrat und Mitglied im Regionsvorstand NGG Aachen; Achim Schyns, Geschäftsführer IG Metall Aachen; Ralf Woelk, Geschäftsführer DGB Region NRW Süd-West Aachen; Klaus Netzer, Betriebsrat. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018

Davon berichtet Achim Schyns, Geschäftsführer der IG Metall Aachen. In diesen Tarifverhandlungen gibt es nicht nur um eine Lohnerhöhung. Das Verhältnis von Arbeit und Freizeit stand als weitere Säule im Mittelpunkt. Das so genannte work-life-balance und die digitale Arbeitswelt. „Auf Antrag können die Beschäftigten ihre Arbeitszeit von 35 auf 28 Stunden pro Woche reduzieren. Und zwar für zwei Jahre,“ sagt er. Das kann übrigens wiederholt werden.

Auch Mohamed Boudih, heute Geschäftsführer der NGG-Region Köln, ist mit einem Grußwort dabei. Gelernt hat er im Jahre 2004 bei der NGG-Region Aachen. „Habe meine Zeit in Aachen in ziemlich guter Erinnerung,“ sagt er. „Große und intensive Lernphase“.

v.l.n.r.: Peter Mogga, GF NGG-Region Aachen; Hajo Cremer, Peter Hoyzer, Günter Mönch vom AC NGG-Seniorenkreis. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018
v.l.n.r.: Peter Mogga, GF NGG-Region Aachen; Hajo Cremer, Peter Hoyzer, Günter Mönch vom AC NGG-Seniorenkreis. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018

Die Delegiertenkonferenz der NGG-Region Aachen findet alle zweieinhalb Jahre statt. Diesmal ist die Tagesordnung sehr lang. Zum Beispiel wird ein neuer Regionsvorstand gewählt. Und alle damit verbundenen Aufgaben durch Wahl neu besetzt. Und es gibt ab 1. April 2018 eine neue Geschäftsführung. Und es gibt eine Hauptrede. Und es gibt weitere Wahlen, Berichte zu Geschäft, Kasse, Kommissionen und Ehrungen und und und.

Peter Wolters, Berti Schankweiler, Bernd Jacobs, Marc Rischel, Heinz Peltzer, Klaus Netzer, Gabi Hoppe, Günter Küppers, Hans-Leo Müller, Bodo Wagner, Andrea Juszku, Diana Hafke, Yurdugul Köse (nicht im Bild). Regionsvorstand NGG-Region Aachen 2018
Peter Wolters, Berti Schankweiler, Bernd Jacobs, Marc Rischel, Heinz Peltzer, Klaus Netzer, Gabi Hoppe, Günter Küppers, Hans-Leo Müller, Bodo Wagner, Andrea Juszku, Diana Hafke, Yurdugul Köse (nicht im Bild). Regionsvorstand NGG-Region Aachen 2018

Ordnung ist das halbe Leben. Und dazu gehören auch Wahlen und Konstituierungen, Beschlussfassungen und Bestätigungen. Das läuft nach festgelegten Regeln ab. Beschlussfassungen, Mandatsprüfungen, Geschäftsberichte, Prüfungskommissionen, Initiativanträge, Revisionen, Beratungen, Aussprachen, verschiedene Abstimmungen. Viele Zahlen, Vergleiche und Vorschläge. "Wer stimmt mit Ja? Gegenstimmen? Enthaltungen? - Dann ist das einstimmig so beschlossen". Dafür ist Leo Müller vom Regionsvorstand der NGG-Region Aachen zuständig.

Peter Mogga, Geschäftsführer der NGG Region Aachen. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018
Peter Mogga, Geschäftsführer der NGG Region Aachen. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018

Seit gut 30 Jahren gibt es bei der NGG-Region Aachen einen Seniorenkreis. Hajo Cremer war bis Januar ihr Geschäftsführer. Günter Mönch und Peter Hoyzer vom Aachener NGG-Seniorenkreis übergeben ihm die Ehrenmitgliedschaft in diesem Seniorenkreis mit Sitz und Stimmrecht. Blumen, Urkunde, Applaus.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt auf dieser Delegiertenkonferenz der NGG-Region Aachen ist der Geschäfts- und Kassenbericht. Das macht Peter Mogga, der Geschäftsführer zum letzten Mal. Er geht in den Ruhestand. „Es ist meine Aufgabe als Geschäftsführer euch mit diesen Berichten aus Themen und Zahlen zu zeigen – wie es um die Gewerkschaft NGG-Region Aachen steht“, sagt er.

Die Zahlen sind gemischt, die Mitgliederzahl schwankt, Minijobs gibt es immer noch, die Konzentrationen im Nahrungsmittelbereich nehmen zu, gute und humane Arbeitsplätze im digitalen Zeitalter sind zugleich Forderungen und Herausforderungen für die Gewerkschaften. Aber darin liegen ja auch Chancen für eine neue, bessere Arbeitswelt. Langer Atem ist – wie immer bei den Gewerkschaftlern – angesagt.

Diana Hafke, Geschäftsführerin NGG-Region Aachen ab 1.4.2018. Delegiertenkonferenz Februar 2018
Diana Hafke, Geschäftsführerin NGG-Region Aachen ab 1.4.2018. Delegiertenkonferenz Februar 2018

Auf dieser Delegiertenkonferenz wird der Regionsvorstand der NGG-Region Aachen neu gewählt. Neue und alte Gesichter sind vertreten. Diana Hafke wird als Regionsvorsitzende gewählt. Sie ist außerdem ab April 2018 als Gewerkschaftssekretärin die neue Geschäftsführerin der NGG-Region Aachen und löst Peter Mogga ab. Applaus und gute Wünsche machen einen i-Punkt.

Und dann steht die Hauptrede auf dem Programm. Ina Korte-Grimberg, die Referatsleiterin Genuss der NGG aus Hamburg ist angereist. Thema: Herausforderungen meistern. Ina Korte-Grimberg hat übrigens als Gewerkschaftssekretärin zur Ausbildung auch bei der NGG-Region Aachen gelernt.

Lebensmittelampel und Arbeitsplätze hängen zusammen. Und ist ein kontroverses Thema. In Großbritannien zum Beispiel gibt es sie auf jeder Lebensmittelverpackung. In Deutschland nicht. Wenn auch sehr stark von den Verbraucherzentralen gefordert. „Wir von der NGG sehen sie als Gefahr, weil sie einseitig nur beschreibt, was sich in einem Produkt befindet,“ sagt Ina Korte-Grimberg.

Ina Korte-Grimberg, Referatsleiterin Genuss NGG Hamburg. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018
Ina Korte-Grimberg, Referatsleiterin Genuss NGG Hamburg. Delegiertenkonferenz Aachen Februar 2018

Es sei nicht beschrieben, wie die Betriebe ihre  Beschäftigten bezahlten, wo das Produkt hergestellt würde, in Deutschland mit hiesigen Beschäftigen oder im Ausland ...“wo es vielleicht keine Tarifverträge, keine Betriebsräte, keine sozialen Standards gibt“, fügt sie hinzu.

In der Zukunft geht es nicht nur um gute Löhne und Arbeitsbedingungen, sondern auch um die so genannte work-life-balance. Ina Korte-Grimberg. „Wir beschäftigen uns gerade in Nordrhein-Westfalen mit dem Thema Arbeit 2020,“ sagt sie. Also wie sieht die Arbeit jetzt aus und in Zukunft. „Dabei stellen wir fest, das gerade das Thema work-life balance für junge Menschen ganz wichtig ist“, sagt sie.

Die Gewerkschaft ist ein bedeutender sozialer Partner im Gefüge und Gleichgewicht einer Gesellschaft. Eine große Herausforderung sei es, die Herzen der Menschen zu erreichen, Forderungen zu entwickeln und gemeinsam durchzusetzen. „Viele Gewerkschaftsmitglieder sind die Grundlage für alles. Nur dann haben wir eine starke Stimme,“ sagt sie.

Und dann ist es soweit: Ein gemeinsames Mittagessen mit Nachtisch, Kaffee und Kuchen. Gespräche über das Gestern, Heute und Morgen. Die Delegiertenkonferenz der NGG-Region Aachen endet pünktlich. Frau/Mann sieht sich. In zweieinhalb Jahren. So ist das eben.

 

Ausgewählte Literatur und Quellen

Links abgerufen 10.3.2018

Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG - Hamburg

Deutscher Gewerkschaftsbund DGB – Berlin

150 Jahre NGG – Frische Rezepte für gute Arbeit.

Gewerkschaft NGG in Videos - Vimeo-Videokanal der Gewerkschaft NGG