Rentner dürfen dazuverdienen

Rentner  dürfen jetzt 450 Euro dazu verdienen

Neben der Regelaltersrente kann unbegrenzt hinzuverdient werden. Bei allen anderen Altersrenten sind jedoch bis zum Erreichen der Regel altersgrenze Hinzu-verdienstgrenzen zu beachten. Wer eine Altersrente als Vollrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze erhält, darf seit 1. Januar 2013 450 Euro brutto monatlich hin-zuverdienen (§ 34 SGB VI). Wer mehr hinzuverdienen will, kann statt der Vollrente eine Teilrente beantragen.

Als Teilrente können ein Drittel, die Hälfte oder zwei Drittel der Vollrente gezahlt werden. Bei einer Teilrente erhöhen sich die Hinzuverdienstgrenzen beträchtlich. Sie sind individuell, weil sie von den bewerteten Zeiten (insbesondere Ar beitsverdiensten) in den letzten drei Kalenderjahren vor Beginn der ersten Alters rente abhängen.

Am meisten hinzuverdient werden darf beim Bezug der 1/3-Teilrente. Wird auch diese Hinzuverdienstgrenze überschritten, besteht kein Anspruch auf die Altersrente. Bei Vollrenten und Teilrenten ist jedoch ein zweimaliges Überschreiten pro Kalenderjahr bis zum Doppelten des jeweiligen Grenzwerts zulässig (§ 34 Abs. 2 SGB VI), wenn im Vormonat die maßgebende Hinzuverdienstgrenze eingehalten wurde.

Auch bei den Renten wegen verminderter Erwerbsfähig keit gelten besondere Hinzuverdienstgrenzen (§ 96a SGB VI). Die individuellen Hinzuverdienstgrenzen sollten bei allen genannten Rentenarten beim Rentenversicherungsträger erfragt werden.

 

Quelle: Von Altersrente bis Zeitrente - das Rentenlexikon - Deutsche Rentenversicherung Bund. 134 Seiten, 8. Auflage Berlin 2014


Mehr Informationen zum Thema:

Kostenlose Servicetelefon unter 0800 1000 48080

und persönlich in den Auskunfts- und Beratungsstellen
der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.

Oder:

Deutsche Rentenversicherung Bund

Geschäftsbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

10709 Berlin, Ruhrstraße 2

Postanschrift: 10704 Berlin

Telefon: 030 865-0, Fax: 030 865-27379

Internet: www.deutsche-rentenversicherung.de

Sprechstunden der Versichertenältesten/-Berater ...

... der Deutschen Rentenversicherung in Aachen

 

Sprechstunden der Versichertenältesten/-beraterder Deutschen Rentenversicherung in Aachen.

Zu den unten angegebenen Daten mittwochs von 17.00 bis 19.00 Uhr,

im Aachener Gewerkschaftshaus, Anna-Braun-Sittarz-Raum (2. Etage), Dennewartstr. 17, 52068 Aachen.

 

1. Halbjahr 2017

18.01.2017Versichertenälteste/-beraterinFranziska Kohl
01.02.2017Versichertenälteste/-BeraterinFranziska Kohl
15.02.2017

Versichertenälteste/-Beraterin

Franziska Kohl
01.03.2017Versichertenälteste/-beraterinFranziska Kohl
15.03.2017Versichertenälteste/-beraterinFranziska Kohl
19.04.2017

Versichertenälteste/-beraterin

Franziska Kohl
03.05.2017Versichertenälteste/-beraterinFranziska Kohl
17.05.2017Versichertenälteste/-beraterin

Franziska Kohl

07.06.2017Versichertenälteste/-beraterinFranziska Kohl
21.06.2017Versichertenälteste/-beraterinFranziska Kohl